Herzlich willkommen auf der Website des SPD Ortsvereins Bebelhof-Viewegsgarten

Hier finden Sie viele Informationen rund um unsere Arbeit im Bebelhof und Viewegsgarten. Sie können sich über unsere Politik im Stadtbezirk, unsere Ratsmitglieder und Abgeordneten sowie die anstehenden Termine und Nachrichten des SPD-Ortsvereins Bebelhof-Viewegsgarten informieren. Die Internetseiten werden stetig erweitert. Schauen Sie doch immer mal wieder rein! Für Anregungen und Kommentare zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen!
Viel Spaß beim Surfen wünscht Ihnen
Ihr Frank Flake
OV-Vorsitzender

Meldungen

„Braunschweiger Gruppe“ zur Akademisierung des Hebammenberufs – Pantazis: „Region muss von der Reform profitieren, Ostfalia-Hochschule sollte sich um Ausbildungsgang bewerben!“

Die „Braunschweiger Gruppe“, der Zusammenschluss der SPD-Landtagsabgeordneten aus dem Bezirk Braunschweig, warnt vor einem Verlust der Hebammenausbildung in der Region. „Aus der angekündigten Schließung der Braunschweiger Hebammenschule aufgrund der europaweiten Akademisierung des Hebammenberufs muss unsere Region Kapital schlagen“, so Dr. Christos Pantazis, Sprecher der „Braunschweiger Gruppe“. „Es bietet sich die einmalige Gelegenheit, einen der vier geplanten Hebammenstudiengänge in Niedersachsen in der Region Braunschweig anzusiedeln.“

„Braunschweiger Gruppe“ kritisiert Vergabe der Batteriezellenforschung nach Münster: „Forschung kann nicht wie auf dem Basar gehandelt werden“

Die „Braunschweiger Gruppe“ der SPD-Landtagsabgeordneten aus dem Bezirk Braunschweig fordert Bundesministerin Anja Karliczek auf, die jüngste Vergabe der Batteriezellenforschung nach Münster umgehend zu korrigieren: „Ministerpräsident Stephan Weil hat in seinem Brief deutlich unterstrichen, dass es erhebliche fachliche Zweifel an der Eignung des gewählten Standorts in Münster gibt“, erklärt Dr. Christos Pantazis, Sprecher der „Braunschweiger Gruppe“ und stellv. Vorsitzender des SPD Bezirks Braunschweig. „Es ist nicht tragbar, dass ein solch zukunftsweisendes Forschungsobjekt für die Bundesrepublik Deutschland wie auf dem Basar gehandelt wird. Die Entscheidung muss korrigiert werden“, so Pantazis weiter. Es sei offensichtlich, dass die Vergabe nicht nach objektiven Kriterien, sondern aufgrund der Verbindung zum Wahlkreis von Karliczek gefallen sei.

Bild: Robin Koppelmann

SPD Braunschweig ruft zur Teilnahme an der Demonstration „Wir alle gegen den rechten Terror“ auf – Pantazis fordert schärfere Gesetze gegen politisch motivierte Straftaten

Die SPD Braunschweig ruft zur Teilnahme an der Demonstration „Wir alle gegen den rechten Terror“ am kommenden Freitag, 5. Juli auf dem Kohlmarkt auf (Beginn 16.30 Uhr). „Wir werden es unter keinen Umständen zulassen, dass Rechtsradikale versuchen, in unserer Bundesrepublik ein Klima der Angst zu schüren“, wird Dr. Christos Pantazis, Vorsitzender der SPD Braunschweig, deutlich. „Die Sozialdemokratie steht solidarisch an der Seite all derjeniger, die Opfer von rechten Bedrohungen oder gar Gewalt geworden sind. Das ist Teil unser DNA und damit Teil unserer historischen Verantwortung.“