SPD-Unterbezirk Braunschweig nominiert Petra Köpping und Boris Pistorius für den Parteivorsitz – Pantazis: „Glaubwürdige Kandidaten, die die Politik von der Pike auf gelernt haben“

Bild: Robin Koppelmann

Der SPD-Unterbezirksvorstand Braunschweig hat sich in seiner Sitzung am Montag, 26. August einstimmig für die Nominierung des Kandidatenduos Petra Köpping und Boris Pistorius für den Parteivorsitz ausgesprochen. Einen entsprechenden Antrag des Vorstandes der SPD Braunschweig unterstützten die Delegierten während einer Sondersitzung des höchsten beschlussfassenden Gremiums der Partei, dem Unterbezirks-Ausschuss. „Das ist ein starkes Signal der Braunschweiger Sozialdemokratie und verdeutlicht eindrucksvoll, dass wir Braunschweiger hinter unserem Niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius stehen“, erklärt Dr. Christos Pantazis, Vorsitzender der SPD Braunschweig. „Petra Köpping und Boris Pistorius stehen dabei mit Ihrer Vita für einen glaubwürdigen, personellen Neuanfang in unserer Partei.“

Pantazis betont, dass die Mitglieder der Braunschweiger SPD in ihrer geheimen Wahl natürlich frei und nicht an die Nominierung des Unterbezirks gebunden sind. „Wenn sich ein Niedersachse aber traut, die Partei in dieser kritischen Situation wieder aufrichten zu wollen, sollten wir ihm die Chance dazu auch geben und ihn als Braunschweiger SPD mit einer Nominierung unterstützen“, so Pantazis. Dieser hebt hervor: „Sowohl Petra Köpping, als auch Boris Pistorius haben die Politik von der Pike auf erlernt. Sie haben sich aus der Kommune hochgearbeitet, sind beliebte Landespolitiker und haben bereits bundespolitische Akzente gesetzt. Das ist ein ernstzunehmendes Angebot für eine Kandidatur zum
Vorsitz der Bundes-SPD, beide stehen für ein klares Profil und eine hohe Authentizität.“

Ab dem 4. September werden sich alle nominierten Kandidaten auf einer bundesweiten Tour durch die Landesverbände und Bezirke vorstellen. Am Freitag, 27. September wird eine solche Regionalkonferenz auch in Braunschweig stattfinden, der SPD-Bezirk Braunschweig wird hierzu zeitnah weitere Informationen bekanntgeben.