Dr. Christos Pantazis: Über 70 Interessenten und 30 Antragssteller – Förderprogramm „Zukunftsräume Niedersachsen“ der SPD-geführten Landesregierung ist voller Erfolg

Bild: Robin Koppelmann

Die eindeutig formulierten Bestrebungen der SPD-geführten Landesregierung, einen Ausgleich zwischen den ländlichen Regionen und den Städten des Landes herzustellen, tragen erste Früchte. Das ist das Ergebnis einer Fragestunde im Niedersächsischen Landtag. „Über 70 Interessenbekundungen und 30 Vollanträge sprechen eine deutliche Sprache: Mit dem Förderprogramm ‚Zukunftsräume Niedersachsen‘ hat das Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten einen Nerv getroffen und erreicht die betroffenen Kommunen und Landkreise genau dort, wo wirklich Unterstützung gebraucht wird“, so Dr. Christos Pantazis, regionalpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Pantazis weiter: „Niedersachsen ist das zweitgrößte Flächenland der Bundesrepublik, und ein beträchtlicher Teil unserer Bürgerinnen und Bürger wohnt in ländlichen Regionen. Vor diesem Hintergrund ist es ein erklärtes Ziel unserer Politik, gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Niedersachsen zu schaffen und sicherzustellen. Wir müssen dafür sorgen, dass auch abseits der Großstädte Einrichtungen der Daseinsvorsorge vorhanden sind.“

„Zukunftsräume Niedersachsen“ verfolgt eben diesen Anspruch: Seit dem Jahr 2019 können Klein- und Mittelstädte sowie Gemeinden und Samtgemeinden in ländlichen Räumen ab 10.000 Einwohnerinnen und Einwohnern mit einem festgelegten Grund- oder Mittelzentrum eine Förderung für innovative Projekte bei den zuständigen Ämtern für regionale Landesentwicklung beantragen. „Insgesamt wurde für 2019 und 2020 eine Summe von fünf Millionen Euro bereitgestellt“, erläutert Pantazis. „Die große Nachfrage und damit die Gewissheit, dass dieses Geld wirklich da ankommt, wo es gebraucht wird, hat uns bestärkt, diesen Ansatz zusätzlich um weitere 3,75 Millionen Euro für den Bereich der sozialen Daseinsvorsorge aufzustocken.“

Insgesamt wurden bisher zwölf Förderbescheide in ganz Niedersachsen übergeben. „Die ‚Zukunftsräume Niedersachsen‘ sind ein voller Erfolg. Die Ämter für regionale Landesentwicklung haben aus allen Ecken des Landes innovative Projektanträge erhalten, mit denen die Lebensverhältnisse vor Ort verbessert werden können“, unterstreicht Pantazis weiter. „Die Rückmeldung der Kommunen ist eindeutig: Mehr davon! Diesem Wunsch und Anliegen wird sich die SPD-Fraktion nicht verschließen, wir werden uns für einen weiteren Ausbau von Zukunftsräume und einer damit einhergehenden Stärkung der ländlichen Gebiete energisch einsetzen.“